#winterwarmeohrenCAL

Wie kommt so ein CAL eigentlich zustande…

Ende letzten Jahres hat Christina von @yippieyippieyarn auf Instagram gefragt, ob jemand Ideen für ein neues Stirnband hätte. Daraufhin habe ich sie angeschrieben und gefragt, ob sie nicht Lust hat mit mir gemeinsam „etwas zu machen“. Sie hat sofort ja gesagt und schon war alles gebongt. Die Firma Schachenmayr war so freundlich und hat uns das Garn zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Steffi. Sie ist einfach die Beste – total nett und unkompliziert. Und wo wir schon bei den Lobeshymnen sind: Ich folge Christina schon seit ich auf Instagram unterwegs bin. Sie ist so ein toller Mensch – das soll hier keine Honig-um-den-Mund-Schmiererei werden: Ich meine es wirklich ernst! Christina nimmt sich immer Zeit, ist immer nett und freundlich, witzig und außderdem werden wir beide dieses Jahr vier…. unddreißig… 😀 das verbindet ungemein 😀 Sie hat immer das gleiche „Ramalamadingdong“ zuhause wie ich und damit kann ich mich echt gut identifizieren. Christina, du bist echt n Kracher! Danke für ALLES!

Was ich zum Garn sagen kann: Das Merino extrafine 120-Garn ist superweich, es kratzt nicht auf der Haut und lässt sich sehr gut verarbeiten. Es spaltet sich beim Häkeln nicht auf und das Beste (für mich zumindest): Es hat ein Easy-Start-Fähnchen. Ich liebe das. Einfach am Fähnchen ziehen und schon hat man den Anfangsfaden. Ein Knäuel wiegt 50 g und läuft circa 120 Meter. Verarbeitet wird es optimalerweise mit den Häkelnadelstärken 3-4 mm. Es kann bei 40 Grad gewaschen werden und darf sogar in den Trockner! (whoop whoop!)


Genug geredet!

Hier sind die Anleitungen:

Halt – doch noch etwas – : Es ist kein klassischer CAL wie üblich: Die Anleitung kommt komplett, das heißt nicht: Jeden Tag ein neues Stück Anleitung. Warum? Ganz einfach: Ich kann mit euch doch nicht jeden Tag 5cm Stirnband häkeln… da halten mich die meisten für völlig irre hier :-D…

Die Anleitungen sind geschrieben für die Merino extrafine 120 von Schachenmayr. Ihr dürft gerne, wie schon gefragt, Resteverwertung betreiben. Schaut dann halt, dass es von den Maßen her passt. Ihr kriegt das schon hin.

Hier seht ihr die verschiedenen Varianten. Wenn ihr euch für die Variation des gelben Stirnbandes entscheidet, dann lest bitte erst die komplette Anleitung, da es hier noch einmal verschiedene Möglichkeiten der Fertigstellung gibt. – uiuiui… ich weiß… Reizüberflutung…

Materialliste:

1 Häkelnadel: Stärke 3,5

1 bis 2 Knäuel Merino Extrafine 120 von Schachenmayr

Schere, Vernähnadel, evtl. Stecknadeln, ein Maßband

Das Grundmuster:


Das tolle an den drei Stirnbändern ist, dass das Grundmuster immer das selbe ist.

Was ihr können müsst:

Halbe Stäbchen, Kettmaschen, Luftmaschen und Wendeluftmaschen.

Beginn:

23 Luftmaschen anschlagen.

In die zweite Masche von der Nadel aus einstechen und wie folgt arbeiten:

1 halbes Stäbchen, 1 Kettmasche – denkt daran locker zu arbeiten – für mich ist das auch ein Drama, aber ihr macht es euch dadurch leichter.

Ihr wiederholt nun 1 hStb und 1 KM bis zum Ende der Reihe (die Reihe endet mit einer Kettmasche), häkelt eine Wendeluftmasche, dreht die Arbeit und häkelt wie folgt zurück:

1 hStb, 1 KM, …. bis zum Ende der Reihe.

Wichtig: Wenn ihr mit einer Kettmasche die Reihe beendet, müsst ihr die neue Reihe mit einem halben Stäbchen beginnen, sonst wird das Muster ungleichmäßig.

Stirnband #1

Ihr häkelt im Grundmuster nun so lange, bis eure Arbeit 47 cm misst.

Wenn ihr fertig seid, dann vernäht den Anfangsfaden, legt das Stirnband „rechts auf rechts“ – wie beim Nähen – zusammen. Ihr müsst das Stirnband in der Hälfte falten und dann die Enden ineinanderschieben (sh. Foto)

Stecht dann mit der Häkelnadel durch alle 4 Schichten in die obersten Maschen und häkelt die Kanten mit Kettmaschen zusammen. Faden vernähen – Stirnband wenden :

– Fertig.

Das war ja einfach!

Stirnband #2

Ihr häkelt im Grundmuster nun so lange, bis eure Arbeit 47 cm misst.

Faltet dann das Stirnband an den Enden so, dass ein „W“ entsteht:

Stecht mit der Vernähnadel durch alle 4 Schichten und näht sie zusammen. Nachdem beide Stirnbandenden vernäht wurden näht ihr die beiden Enden zusammen. Das sieht dann so aus:

Wenn ihr möchtet, dann wäre die erste Version jetzt schon fertig!

Es folgen jetzt noch zwei weitere Versionen. Schaut euch die Versionen bitte erst an, bevor ihr weiterhäkelt, denn wenn ihr eine Schleife häkeln möchtet, müssen zuerst die Schleifenenden an das Stirnband genäht werden und dann die Schnalle. Wenn ihr nur eine Schnalle wollt, dann fallen die Schleifenenden weg.

Schleifenenden (2 x häkeln):

11 Luftmaschen anschlagen. Belasst einen langen Anfangsfaden, den brauchen wir am Ende zum Annähen an das Stirnband.

Im Grundmuster bis ans Ende der Reihe häkeln (10 Maschen).

In der nächsten Reihe die 1. Masche überspringen und im Grundmuster bis zum Ende der Reihe häkeln.

In der dritten Reihe wieder die 1. Masche überspringen und im Grundmuster bis zum Ende der Reihe häkeln.

Diesen Schritt wiederholt ihr immer wieder, bis am Ende nur noch eine Masche übrig ist. Zieht den Faden durch die letzte Masche und vernäht ihn.

So sollten dann eure Schleifenende aussehen:

Die Schleifenenden faltet ihr dann am breiten Ende in der Mitte und

näht die Kanten zusammen:

Die Schleifenenden werden danach ans Stirnband genäht:


Es geht weiter mit der Schnalle:

11 Luftmaschen anschlagen, in die zweite Masche von der Nadel aus einstechen und wieder im Grundmuster arbeiten bis zum Reihenende (insgesamt 10 Maschen), Wendeluftmasche häkeln und so lange arbeiten, bis das Stück 9 cm Länge misst. Den Faden am Ende durch die letzte Masche ziehen und einen langen Vernähfaden belassen. Der Anfangsfaden wird vernäht.

Wenn ihr nur eine Schnalle möchtet, dann legt sie um das Stirnband und näht sie fest:

Für die Schleifenvariante müsst ihr die Schnalle in der Hälfte falten und dann erst festnähen, sonst ist die Schnalle zu breit:

Und schon wäre auch diese Stirnbandvariante fertig!


Stirnband #3

Ihr häkelt im Grundmuster bis eure Arbeit 47 cm misst. Aaaaber:

1 bis 7. Reihe im Grundmuster.

8. Reihe: 1 hStb, 1KM, 1hStb, 1KM, 1 hStb, 1KM, 10 Luftmaschen häkeln (10 Maschen auslassen) und dann mit einem 1 hStb, 1KM, 1hStb, 1KM, 1 hStb, 1KM die Reihe beenden.

7 Reihen im Grundmuster häkeln und im Anschluss die 8. Reihe wiederholen.

Diese Schritte wiederholt ihr solange, bis ihr, wie oben schon erwähnt, 47 cm erreicht habt. Zieht den Faden durch die letzte Masche und lasst einen langen Faden zum Vernähen übrig. Vernäht den Anfangsfaden.

Für das zweite Band schlagt ihr

13 Luftmaschen an, stecht in die zweite Masche von der Häkelnadel aus ein und häkelt wieder im Grundmuster die Reihe zu Ende (12 Maschen).

Diesen Schritt wiederholt ihr, bis ihr ebenfalls die magischen 47 cm erreicht habt.

Vernäht die Anfangsfäden und „webt“ das kleine Band in die Lücken des großen Bandes ein:

Die Fertigstellung sieht dann aus, wie bei dem pinkfarbenen Stirnband: Faltet das Stirnband, legt die Enden ineinander und näht durch alle 4 Schichten das Stirnband zusammen (hier nochmal das Bild von oben:)


Wenn das Stirnband fertig ist, sieht es so aus:


Und: Tadaaaaaaaaa! Das sind die 3, oder 4, oder 5 Varianten meiner Stirnbänder. Ich bin seeeehr gespannt, wie eure Stirnbänder aussehen werden…. auf die Farben, die Schleifen, die Schnallen und die Knoten.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Häkeln! Meldet euch bitte unbedingt, wenn ihr Fragen habt! Das ist mein erster großer CAL, bei vielen Dingen gehe ich einfach davon aus, dass man sie versteht. Also bitte: Schreibt mich an! 😀

Eure Sabine.

Gewinnspielregeln:

Du hast ein Stirnband nach einer CAL-Anleitung gehäkelt? Super! Mach‘ doch mit beim #winterwarmeohrenCAL vom 20.01. – 14.02.2020 auf Instagram. Unter allen Hashtag-Nutzern verlosen sowohl die liebe Christina aka yippieyippieyarn als auch ich tolle Schachenmayr Merion Extrafine 120-Päckchen. Das ist drin in meinen Gewinn-Paketen:

Insgesamt verlose ich 3 Pakete. In allen drei Paketen ist je das aktuelle „Schachenmayr merino moments Magazin No. 040“ sowie je 1 Knäuel Schachenmayr Merino Extrafine 120 enthalten.

Schaut doch mal hier bei der lieben Christina vorbei um ihre CAL-Anleitungen und Gewinn-Pakete zu entdecken!

Beim Gewinnspiel mitmachen ist ganz einfach: Mithäkeln, Hashtag #winterwarmeohrenCAL im Feed auf Instagram nutzen und schon seit ihr drin im Lostopf! Übrigens: Je häufiger ihr uns über den Hashtag an eurem Häkelfortschritt teilnehmen lasst, umso mehr Lose im Topf habt ihr natürlich auch.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nur Feed-Beiträge berücksichtigen, da Story-Beiträge nach 24 Stunden verschwinden, wir erst nach dem 14.02.2020 auslosen und somit die meisten Story-Beiträge schon nicht mehr vorhanden sein dürften.

Teilnahmebedingungen/Rechtliche Hinweise zum Gewinnspiel:
Das Gewinnspiel läuft vom 20.01. bis 14.02.2020, 24:00 Uhr MEZ.
Am Gewinnspiel teilnehmen können alle CAL-Teilnehmer, welche ein CAL-Design innerhalb des oben genannten Zeitraums häkeln und unter #winterwarmeohrenCAL im Instagram-Feed veröffentlichen.
Die Teilnahme ist ab 18 Jahren innerhalb der EU möglich.
Die Gewinne werden nach dem CAL-Zeitraum per Zufallsprinzip ausgelost.
Kommentare und Beiträge zur Teilnahme am Gewinnspiel dürfen nicht die Rechte Dritter verletzen.
Die Gewinner sind mit der Bekanntgabe unter dem Instagram-Post sowie den Stories und der Kontaktaufnahme per DM einverstanden.
Sie sind zudem damit einverstanden, mir die jeweiligen Versanddaten innerhalb von 24 Stunden nach Bekanntgabe des Gewinnes zu übermitteln. Anderenfalls verfällt der Gewinn und es wird erneut verlost.
Die Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
Alle Teilnehmer haben das Recht auf Auskunft über ihre Daten, deren Korrektur und Löschung.
Die Gewinnpakete wurden mit freundlicher Unterstützung von MEZ/Schachenmayr zur Verfügung gestellt. Die persönlichen Daten der Gewinner werden nicht an die Gewinnspielsponsoren weitergegeben.
Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Instagram oder WordPress!
Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

https://schachenmayr.com/de/garne/merino-extrafine-120
https://schachenmayr.com/de/garne/merino-extrafine-120

2 thoughts on “#winterwarmeohrenCAL

  1. Liebe Sabine, ich bedanke mich ganz herzlich für Deine kostenlosen Anleitungen. Ich schaffe es zwar momentan nicht, welche zu häkeln, aber der nächste Winter kommt bestimmt. Daher habe ich sie mir heruntergeladen. Die sehen nämlich toll aus, und dann noch so viele verschiedene Varianten. Klasse!!!
    Liebe Grüße, Rosi die Sachsenrose

    1. Liebe Rosi! Herzlichen Dank für deine Nachricht. Dann bin ich auf den nächsten Winter gespannt 🙂 tut mir leid für die verspätete Nachricht, aber ich habe eben erst die Benachrichtigung erhalten. Liebe Grüße, Sabine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.